Stefaniwanderung auf die Traisner Hütte

Stefaniwanderung auf die Traisner Hütte

Die letzte Wanderung des Jahres unternahmen 15 Traisner Naturfreunde am Stefanitag zur vereinseigenen Traisner Hütte auf der Kloster-Hinteralpe. Mit PKW´,s fuhren die Teilnehmer in Lilienfeld die Höhenstraße hinauf zum Parkplatz Grünes Tor (680 m). Angeführt von Eduard Fürst marschierte die Wandergruppe bei perfektem Wanderwetter und herrlicher Fernsicht durch die verschneite Winterlandschaft auf der Forststraße zum Lilienfelder Gschwendt, über das Almgelände zur Bergstation des Muckenkogelliftes und von dort erst auf der Fahrstraße, dann den Kammsteig entlang zum Gipfelkreuz der Kloster-Hinteralpe. In der direkt daneben gelegenen Traisner Hütte (1313 m) wurde wohlverdient Einkehr gehalten. Nach einem köstlichen Mittagessen in der warmen Stube ging es gestärkt wieder hinunter zur Lilienfelder Hütte auf ein abschließendes Getränk in geselliger Runde und danach schlussendlich auf der Forststraße zurück zum Parkplatz Grünes Tor, von wo die Heimfahrt angetreten wurde.

Mitgliederversammlung der Naturfreunde Traisen

Mitgliederversammlung der Naturfreunde Traisen

Die jährliche Mitgliederversammlung wurde nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Helga Beyerl eröffnet. Nach einer Gedenkminute für alle im abgelaufenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder folgten der Jahresbericht der Vorsitzenden sowie die Berichte des Finanzreferenten und der Kontrollkommission, woraufhin der Vereinsvorstand durch die anwesenden Mitglieder entlastet wurde. Nach den ausführlichen Berichterstattungen des Hüttenreferenten Eduard Fürst und des Vorsitzenden-Stellvertreters der Naturfreunde NÖ Bgm. Herbert Thumpser nahmen Vorsitzende Helga Beyerl, Vorsitzende-Stellvertreterin Marianne Fügl und Schriftführerin Eva Kuchar die Ehrungen langjähriger Naturfreundemitglieder vor, in dessen Rahmen auch dem Funktionär Albin Boso Dank und Anerkennung für seine langjährigen Verdienste um den Verein ausgesprochen wurden. Nach einer sehr interessanten Filmpräsentation über eine Reise nach Island von Helmut Stippinger fand die Veranstaltung einen gemütlichen Ausklang bei der traditionellen Achtelbar.

ASKÖ Wirbelsäulengymnastik im Herbst 2018

ASKÖ Wirbelsäulengymnastik im Herbst 2018

Ein wenig geschafft aber doch zufrieden, etwas für sich getan zu haben, waren meine Teilnehmer in der Wirbelsäulengymnastik-Stunde am 8.11.2018. Nach einer sehr intensiven letzten Stunde, mit einem Zirkeltraining konnte ich meine Wirbelsäulengymnastik wieder in 8 Einheiten mit 19 sehr eifrigen Teilnehmern abschließen. Ich freue mich schon auf die Nächste, die am 21.03.2019 beginnen wird, so Monika Liegle.

Abschlusswanderung auf die Kloster-Hinteralpe

Abschlusswanderung auf die Kloster-Hinteralpe

An der Abschlusswanderung der Traisner Naturfreunde am 10. November auf die Kloster-Hinteralpe, die von Eduard Fürst angeführt wurde, nahmen 15 Personen teil. Die Route führte vom Parkplatz beim Muckenkogel-Sessellift über Wasserfallsteig, Sutte und Lilienfelder Gschwendt zunächst zum Almgasthaus Klosteralm. Nach einer kurzen Rast bei einem erfrischenden Getränk ging es durch den Schwarzwald hinauf zur Traisner Hütte, wo alle Teilnehmer sich auf der sonnigen Terrasse von Hüttenwirt Gerald mit Speis und Trank verwöhnen ließen und die wunderbare Aussicht auf die umliegenden Berggipfel, die aus der über dem Tal liegenden dichten Nebeldecke herausragten, genossen. Gestärkt ging es danach wieder hinunter zur Lilienfelder Hütte und schlussendlich auf dem Wasserfallsteig zurück zum Parkplatz beim Muckenkogel-Sessellift.

Gemütliche Wanderung für Alle

Gemütliche Wanderung für Alle

An der gemütlichen Wanderung für Alle nahmen am 3. November 8 Traisner Naturfreunde teil. Von der Katholischen Kirche in Traisen ging es zunächst am rechten Traisendamm nach Scheibmühl und von dort dem Adolf Müller Weg folgend die Steinwandleiten über Wadura hinauf zum Biobauernhof Lehrbaumer. Nach einer zünftigen Jause in der warmen Stube marschierte die Wandergruppe gestärkt die Steinwandleiten hinunter Richtung Perlmooser Au und am Gölsen- und Traisendamm zurück nach Traisen.

Fitmarsch am Nationalfeiertag

Fitmarsch am Nationalfeiertag

Wie jedes Jahr fand am Nationalfeiertag bei herrlichem Wanderwetter der vom Kulturreferat und den Naturfreunden Traisen organisierte Fitmarsch statt. Ein herzliches Dankeschön unserem lieben Albin Boso, der unseren Verein in seinem nunmehr 89. Lebensjahr immer noch tatkräftig unterstützt und gemeinsam mit Eva Kuchar für die Anmeldung der Teilnehmer zuständig war. An der Veranstaltung nahmen insgesamt 60 Personen teil, darunter erfreulicherweise auch zahlreiche Kinder und Jugendliche. Dabei standen 2 unterschiedlich lange Routen zur Wahl: Route 1: Volksheim - Scheibmühl - Pfeilerberg - Buchberg - Grillenberg/Jausenstation Hollaus - Volksheim Route 2: Volksheim - Rotheau - Halterberg - Pfeilerberg - Buchberg - Grillenberg/Jausenstation Hollaus - Volksheim Beide Wandergruppen ließen die Veranstaltung gemütlich in der Jausenstation der Familie Hollaus am Grillenberg ausklingen, ehe es zurück zum Volksheim ging.

Wanderung rund um Annaberg

Wanderung rund um Annaberg

Das traumhafte Herbstwetter nutzten 14 Traisner Naturfreunde am 18. Oktober für eine tolle Wanderung rund um Annaberg. Franz Stockinger führte die Wandergruppe vom Parkplatz östlich von Annaberg (950 m) auf der Forststraße gemütlich zum Annaberger Gscheid und von dort stärker ansteigend zur Halterhütte auf der Postalm. Die wärmenden Sonnenstrahlen luden zu einer gemütlichen Rast bei der Hütte ein. Ü,ber den Hang mit Wetterbäumen erfolgte der Aufstieg zum Tirolerkogel (1379 m), wo sich alle auf der Terrasse des Annaberger Hauses ihr wohl verdientes Mittagessen schmecken ließen. Nach Kaffee und Kuchen ging es erst auf einem Steig, dann auf der Forststraße wieder hinunter zum Annaberger Gscheid und schlussendlich über Jochgrund und Oberstall an einer Holzknechthütte vorbei zurück nach Annaberg.

Wanderung von St. Aegyd am Neuwalde nach Mitterbach

Wanderung von St. Aegyd am Neuwalde nach Mitterbach

Eine tolle Wanderung von St. Aegyd am Neuwalde (588 m) nach Mitterbach unternahmen 16 Traisner Naturfreunde am 14. Oktober bei herrlichem Wanderwetter. Angeführt von Robert Zöchling marschierte die Wandergruppe zunächst über den Grillenbühel zum Weißen Kreuz und von dort hinauf zum Traisenbergsattel. Dann ging es durch den Bergwald unter der Glinzenmauer und über die weitläufige Almfläche der Bürgeralpe an der Halterhütte vorbei zur Zdarskyhütte am Traisenberg (1082 m), dem Hausberg von St. Aegyd. Nach einer gemütlichen Rast bei der Hütte wanderten die Teilnehmer teils auf Waldwegen, teils auf Forststraßen hinunter nach Mitterbach, wo zum Abschluss der Wanderung im Rasthaus der Familie Fritz Einkehr gehalten wurde.

Gemütliche Wanderung für Alle

Gemütliche Wanderung für Alle

Um 13.00 Uhr trafen sich 3 Traisner Naturfreunde am 6. Oktober zu einer gemütlichen Wanderung auf den Wieserspitz, der höchsten Erhebung der Marktgemeinde Traisen. Bei traumhaftem Wetter marschierte das gut gelaunte Trio von der Katholischen Kirche in Traisen (356 m) über Wieser und Holzer hinauf zum Kamm, wo ein schmaler Pfad durch den Wald zum Gipfelkreuz am Wieserspitz (772 m) führt. Sommerlich warme Temperaturen luden zum Verweilen auf der Bank direkt vor dem Kreuz ein, ehe zunächst auf Waldsteigen, dann auf der Forststraße der Abstieg zum Buschenschank Rauchenberger erfolgte, wo Einkehr gehalten wurde. Nach einer kleinen Stärkung in der gemütlichen Stube ging es am Wieserweg zurück nach Traisen.

X-Run, gelungene Laufveranstaltung in Traisen

X-Run, gelungene Laufveranstaltung in Traisen

Bei herrlichem Laufwetter nahmen am 29. September insgesamt 94 Läufer die jeweiligen Strecken des X-Run-Traisen 2018 in Angriff. Trotzdem zeigen sich die Veranstalter, ASKÖ-Traisen und FiPe angesichts der Teilnehmerzahlen vor allem bei den einheimischen Mitstreitern enttäuscht. Für die Veranstaltung im nächsten Jahr gilt es, noch mehr Traisner Läufer zur Teilnahme zu motivieren. Und gemäß dem Motto “Jedes Kind kann Laufen“ würde man sich seitens der ASKÖ-Obfrau Monika Liegle vor allem auch bei den Kinderläufen über eine Steigerung der Teilnehmerzahlen freuen.

Naturfreunde-Wanderung Mariazeller Bürgeralpe

Naturfreunde-Wanderung Mariazeller Bürgeralpe

Das traumhafte Herbstwetter nutzten 12 Traisner Naturfreunde am 27. September für eine Rundwanderung auf die Mariazeller Bürgeralpe. Franz Stockinger führte die Wandergruppe von der zwischen Mitterbach und Mariazell gelegenen Sebastianikapelle (847 m) gemütlich am Sebastiani-Rosenkranzweg an der Holzknechthütte vorbei Richtung St. Sebastian. Dann ging es auf Wanderwegen durch den Wald und auf der Forststraße in zahlreichen Kehren bergwärts auf die Bürgeralpe (1270 m). Auf der Panoramaterrasse beim Berggasthof Bürgeralpe gönnten sich alle Teilnehmer ein köstliches Mittagessen und genossen den eindrucksvollen Blick auf das Hochschwabmassiv, die Zellerhüte, die Gemeindealpe und den Ötscher. Gestärkt marschierten wir weiter zur 25 m hohen Erzherzog-Johann-Warte und zum Gipfelkreuz. Das herrliche Wetter lud zu einer Einkehr auf Kaffee und Kuchen bei der direkt daneben liegenden Edelweißhütte ein. Danach ging es, teils auf Forststraßen, teils auf Waldsteigen, über den Habertheuersattel (1015 m) hinab in den idyllischen Wiesengrund der Habertheuer und ein kurzes Stück am Sebastiani-Rosenkranzweg zurück zur Sebastianikapelle. Alle Teilnehmer waren begeistert von dieser wirklich lohnenden Rundtour auf den Hausberg von Mariazell!

Naturfreunde-Wanderung Ebenwald - Lilienfeld

Naturfreunde-Wanderung Ebenwald - Lilienfeld

Bei herrlichem Wanderwetter unternahmen 12 Traisner Naturfreunde unter der kundigen Führung von Johann Schwarz am 20. September eine tolle, wenngleich auch etwas anstrengende Wanderung von Ebenwald nach Lilienfeld. Vom Ebenwald-Parkplatz bei Kleinzell (1020 m) ging es zunächst über die Kleinzeller-Hinteralm hinauf zum Gipfelkreuz der Reisalpe (1399 m) und dem knapp unterhalb des Gipfels liegenden Reisalpenhaus. Nach einer kleinen Stärkung auf der Terrasse wanderte die Gruppe hinunter zur Brennalm (988 m) und über Hahnfeichten, Gscheidboden und Sternleiten weiter zur Traisner Hütte auf der Kloster-Hinteralpe (1313 m), wo alle Teilnehmer im Freien von Hüttenwirt Gerald mit Speis und Trank verwöhnt wurden und die wunderbare Aussicht genossen. Danach ging es hinunter zur Lilienfelder Hütte auf ein erfrischendes Getränk, ehe der Abstieg auf dem Jägersteig über die Karlstein-Felskanzel zum Glatzwiesensattel und schlussendlich zum Parkplatz beim Muckenkogel-Sessellift (460 m) in Lilienfeld in Angriff genommen wurde.

Naturfreunde-Wanderung Hohenberger Gschwendt

Naturfreunde-Wanderung Hohenberger Gschwendt

Eine Wanderung zur Gschwendthütte am Hohenberger Gschwendt, wo der Naturfreundetag NÖ 2018 stattfand, unternahmen 5 Traisner Naturfreunde am 16. September. Dieser Wanderung, die von Eduard Fürst angeführt wurde, schlossen sich zur Freude der Teilnehmer die Vorsitzende der NÖ Naturfreunde Mag. Karin Scheele und Ing. Markus Brandstätter an. Der Aufstieg zur Gschwendthütte erfolgte von Hohenberg aus über den Stadelbergkamm. Bei herrlichem Wetter genossen alle das gesellige Beisammensein vor der Hütte. Zur musikalischen Unterhaltung spielte der Musikverein Hohenberg auf. Auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher war bestens gesorgt. Nach gemütlichen Stunden erfolgte schlussendlich der Abstieg über die Bergerhöhe hinunter nach Hohenberg.

Therapeutische Wirbelsäulengymnastik im Volksheim ABGESAGT!

Die für den Herbst im Volksheim geplante Therapeutische Wirbelsäulengymnastik wurde wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt.

WSV Traisen Ski - Grasski Finale am 8. September

WSV Traisen Ski - Grasski Finale am 8. September

Am Wochenende fanden in Schwarzenbach bei St. Veit/Gölsen die letzten Bewerbe des ASVÖ Talentissimo Austria Grasski Cups statt. Die Rennen wurden vom BSV Voith und dem WSV Traisen durchgeführt. Es herrschte strahlender Sonnenschein, beste Pistenverhältnisse und eine einwandfreie Rennabwicklung. Die Kinder hatten jede Menge Spaß dabei. Die Wettkampfsaison ist nun nach 4 Monaten zu Ende. Insgesamt bestritten unsere Nachwuchsathleten Valerie und Jonas Böhmwalder, Viktoria Posch und Lukas Sandner, 13 Rennen im Ausland (Deutschland, Schweiz, Italien, Slowakei und Tschechien) und 6 Rennen im Inland. Tolle Leistung, nicht nur von den Kindern sondern auch von den Eltern, Betreuern und dem Trainer Hannes Posch. Strahlende Gesichter dann bei der Endsiegerehrung des Austria Grasski Cups, wo sie für Ihre Leistungen während der ganzen Saison prämiert wurden.

Naturfreunde-Radtour Perschlingtalradweg

Naturfreunde-Radtour Perschlingtalradweg

Um 13 Uhr fuhren bei idealem Wetter 11 Traisner Naturfreunde, angeführt von Johann Vonwald, mit ihren Rädern von der Johanneskirche in Traisen auf dem Traisentalradweg Richtung Wilhelmsburg. Von Reith führte die Strecke am Perschlingtalradweg nach Hinterholz, durch den Probstwald nach Auern und von dort über Pyhra und Brunn zum Naturfreunde Bootshaus in Spratzern. Dort wurde Einkehr gehalten. Nach einer kleinen Stärkung auf der gemütlichen Terrasse ging es gut gelaunt am Traisentalradweg wieder zurück nach Traisen, wo sich alle Teilnehmer nach rund 45 km in der Event-Lounge noch ein erfrischendes Getränk gönnten.

WSV Traisen Ski - Grasski im Sommer 2018

WSV Traisen Ski - Grasski im Sommer 2018

4 Athleten vom Wsv Traisen waren den Sommer über fleißig im Einsatz bei den int. Grasskirennen. Ebenfalls immer mit unser Trainer Hannes Posch.

WSV Traisen Ski - ASVÖ Talentissimo Grasski

WSV Traisen Ski - ASVÖ Talentissimo Grasski

Am Samstag, 8.9.2018 findet das Finale des ASVÖ Talentissimo Grasski Austria Cups in Schwarzenbach bei St. Veit/Gölsen statt. Vorbeikommen und die Nachwuchsathleten anfeuern !!!

Streetdance-Kurs in Traisen

Streetdance-Kurs in Traisen

Am 5. September war Start des Streetdance-Tanzkurses im Volksheim Traisen. Dieser findet nun jeden Mittwoch 10 Einheiten lang statt. Dabei werden unterschiedliche Tanzschritte und -bewegungen, sowie verschiedene kurze Choreografien gelernt. Nach meinem Abschluss zur diplomierten Tanzpädagogin am Kolleg für kommerzielle Tanzstile und -pädagogik, beginne ich nun Tanzkurse für Kinder und Erwachsene anzubieten. Es freut mich sehr, dass es so viele Anmeldungen gibt, so Tanzlehrerin Melanie Fahrafellner. Seitens des Sozialreferates der Gemeinde Traisen begrüßte GR Peter Leodolter die Tanzbegeisterten.

Naturfreunde-Wanderung Vorderötscher/Ötschergräben

Naturfreunde-Wanderung Vorderötscher/Ötschergräben

Trotz schlechter Wettervorhersage für nachmittags begaben sich 8 wanderfreudige Traisner Naturfreunde um 08.00 Uhr mit ihren PKWs vom Volksheim in Traisen nach Mitterbach. Die Tour begann mit einer Sesselliftfahrt auf die Gemeindealpe (1626 m). Vom neu gebauten Terzerhaus marschierte die Wandergruppe abwärts zur Halterhütte auf der Brach (1450 m) beim Eisernen Herrgott und weiter auf dem Geißriedelsteig zum Schutzhaus Vorderötscher (872 m). Nach einer ausgiebigen Rast bei Speis und Trank im Freien ging es den Greimelbach entlang hinunter in die Ötschergräben (770 m). Auf dem direkt neben dem Ötscherbach angelegten Weg wanderten die Teilnehmer am Mirafall vorbei zur Jausenstation Ötscherhias (690 m). Leider behauptete sich die Wettervorhersage, denn kurz vor der Jausenstation fielen die ersten feinen Regentropfen vom Himmel. Nach einer kurzen Trinkpause beim Ötscherhias ging es in steilen Kehren durch den Wald am alten Mühlenrad vorbei hinauf zur Forststraße und auf dieser am Hagengut und am Erlauf-Stausee vorbei zum Bahnhof Erlaufklause, von wo die Heimfahrt angetreten wurde.

Naturfreunde-Wanderung Zeller Staritzen

Naturfreunde-Wanderung Zeller Staritzen

In den Zeller Staritzen unternahmen 9 Traisner Naturfreunde am 23. August eine tolle Rundwanderung mit grandiosen Ausblicken auf die umliegende Bergwelt. Von der Parkmöglichkeit am Beginn des Ramertales bei Wegscheid (850 m) ging es das Ramertal hinein an den Turmmäuern vorbei zum Kastenriegel (1081 m). Von diesem Sattel marschierte die Wandergruppe auf Steigen und Wegen zur Halterhütte auf der Hinteren Staritzenalm (1524 m). Nach einer kurzen Trinkpause erfolgte der Aufstieg zum Gipfelkreuz am Zinken (1619 m), wo die Teilnehmer mit einem fantastischen Panoramablick belohnt wurden. Ü,ber einen teils steinigen Steilhang wanderten alle hinunter zur Gredlhöhe (1515 m) und über die weiten Almflächen an den Hütten der Kuhalm vorbei zur Halterhütte auf der Vorderen Staritzenalm (1410 m), wo Einkehr gehalten wurde. Nach einer wohlverdienten Rast ging es schlussendlich auf dem Liachtkegarlsteig wieder talwärts.

Ereignisreicher Tag am Volksheimplatz Traisen

Ereignisreicher Tag am Volksheimplatz Traisen

Die RBO Trophy 2018 im Gedenken von Rubert Hollaus trifft mittags am Volksheimplatz ein. Aufgrund des Schlechtwetters mussten alle folgenden Veranstaltungen der Marktgemeinde ins Volksheim verlegt werden. Das Abendprogramm eröffnete die neu gegründete Band “groß&artig“ mit Dixieland-Jazz-, Popp- und Rockmusik.

Ferienspiel Tischtennis

Ferienspiel Tischtennis

Die hohen Temperaturen taten dem Eifer der Kinder beim Ferienspiel des WSV Traisen, Sektion Tischtennis am 22. August keinen Abbruch.

Wanderung auf die Kloster-Hinteralpe

Wanderung auf die Kloster-Hinteralpe

Anlässlich des “Berglaufs Hinteralm Brutal“ begaben sich 3 Wanderfreudige am 12. August um 08:00 Uhr mit dem PKW vom Volksheim in Traisen zum Parkplatz beim Muckenkogel-Sessellift in Lilienfeld. Bei strahlendem Sonnenschein marschierten die Teilnehmer auf dem Fallgrabensteig über den großen Wasserfall Richtung Lilienfelderhütte und von dort an der Bergrettungshütte und der Bergstation des Sesselliftes vorbei hinauf zum Gipfelkreuz der Kloster-Hinteralpe (1313 m). Kaum angelangt konnten wir auch schon die ersten Läufer, die um 10:00 Uhr bei der Talstation gestartet waren, beim Zieleinlauf auf der Traisnerhütte anfeuern. Auf der Terrasse der Hütte legten wir eine wohlverdiente Rast bei einem erfrischenden Getränk ein. Dann wanderten wir gemütlich auf der Forststraße zum Lilienfelder Gschwendt und über die Almwiesen zur Lilienfelderhütte. Dort stärkten wir uns bei Speis und Trank, ehe wir auf dem Jägersteig über die Karlstein-Felskanzel zum Glatzwiesensattel und schlussendlich zum Parkplatz abstiegen, um die Heimfahrt anzutreten.

Wanderung von Annaberg nach Türnitz

Wanderung von Annaberg nach Türnitz

Trotz extremer Hitze fanden sich 6 Traisner Naturfreunde am 9. August um 08:00 Uhr beim Volksheim in Traisen ein, um von Annaberg über Tirolerkogel und Eibel nach Türnitz zu wandern. Vom Parkplatz östlich von Annaberg (950 m) marschierte die Wandergruppe auf der Forststraße gemütlich zum Annaberger Gscheid und von dort stärker ansteigend hinein ins Specktal zur Halterhütte. Dann erfolgte über den Hang mit Wetterbäumen der Aufstieg zum Annabergerhaus am Tirolerkogel (1379 m), wo zu einer Trinkpause Einkehr gehalten wurde. Mit Flüssigkeit versorgt ging es auf dem Kammrücken neben den Felsabbrüchen Ödhofmäuer auf Almböden mit großartigem Rundumblick zur Bergrettungshütte Österleinbrunn, über leicht bewaldetes Gelände ansteigend auf die Karnerhofspitze (1124 m), über die schönen Kammflächen bergab zum Eibelsattel (905 m) und schlussendlich hinauf zur Teichhütte am Eibel (1002 m). Nach einer ausgiebigen Stärkung in der Hütte wagten wir schließlich den Abstieg ins Tal zum Parkplatz Eibel Jet (510 m) in Türnitz und traten die Heimfahrt an.

Heute ist
Freitag, der 3. Februar 2023

Zuletzt ergänzte Beiträge
  • 29. Jan, 2023

    Ergebnisse zur Landtagswahl 2023

  • 24. Jan, 2023

    Wir trauern um Elfriede Fohringer

  • 24. Jan, 2023

    Wir trauern um Alice Frank

Filter

Mit Hilfe folgender Filter kann die Anzahl der Ergebnisse noch nach bestimmten Kriterien eingegrenzt werden.

Themen
Filter löschen