Naturfreunde-Wanderung zur Staffhütte

Eine kleine Rundwanderung unternahmen die Naturfreunde Traisen am 27. März zu der nordöstlich des Staffspitzgipfels gelegenen Staffhütte. Bei herrlichem Wetter marschierte die Wandergruppe von St. Veit an der Gölsen (369 m) am, von der ehemaligen Wehrkirchenanlage umgrenzten, Steingarten vorbei durch den Brillergraben bergwärts zum Sattel beim Oberhauser, dem ehemaligen Meierhof der Staffburg. Von dort ging es auf einem bequemen Waldweg rund um den Staffspitzgipfel zum Schaustadl und auf der Forststraße weiter zur Staffhütte (596 m). Nach einem stärkenden Mittagessen auf der Terrasse hinter der Hütte wanderten die Teilnehmer erst auf der Forststraße, dann auf Wegen durch den Pfarrerwald und schlussendlich wieder auf der Forststraße zurück ins Tal. Eine wirklich gemütliche Wanderung in den Gutensteiner Alpen!

Naturfreunde-Wanderung zur Herzerl Mitzi

Um 09:00 Uhr begaben sich die Naturfreunde Traisen am 18. März mit ihren PKWs vom Volksheim in Traisen nach St. Aegyd am Neuwalde (588 m), dem Ausgangspunkt dieser Wanderung zur Jausenstation Herzerl-Mitzi. Bei angenehmen Temperaturen führte Robert Zöchling die Wandergruppe den Rotenbach hinein und von dort auf bequemen Wegen durch den Wald sowie über ausgedehnte Wiesenböden nach Kernhof (690 m). Nach Überqueren der Bundesstraße ging es ins Thalerl, von wo der Aufstieg zum Gipfelkreuz am Lurger Bergerl (915 m) in Angriff genommen wurde. Eine Ruhebank lud zu einer kurzen Rast ein. Nun hieß es nur noch über einen Waldweg bergab ins Weißenbachtal zur Jausenstation Herzerl-Mitzi abzusteigen. In der gemütlichen Stube ließen sich alle Teilnehmer mit bodenständiger Hausmannskost verwöhnen, ehe die Heimfahrt nach Traisen angetreten wurde. Eine tolle Wanderung mit traumhaften Ausblicken auf Gippel und Göller, dieses gegensätzliche Gipfelpaar in den Mürzsteger Alpen am Ende des Traisentals!

Naturfreunde-Wanderung auf die Rudolfshöhe

Bei leider etwas windigen Wetterverhältnissen unternahmen die Naturfreunde Traisen am 11. März eine gemütliche Wanderung auf die Rudolfshöhe. Von der Haltestelle Kreisbach (330 m) in Wilhelmsburg marschierte die Wandergruppe die Dingelbergstraße hinauf und von dort am Bründlweg bis zur Abzweigung des Steiges, auf dem der Aufstieg zu den „Drei Galgen“, die einst unten an der Straße nach Kreisbach standen, erfolgte. Nach einer kurzen Trinkpause ging es auf dem Waldsteig bergauf Richtung Rudolfshöhe und an der Vierbrüderbuche sowie dem Salettl vorbei zur Ochsenburgerhütte (594 m), wo Einkehr gehalten wurde. In der warmen Stube genossen alle Teilnehmer bei Speis und Trank das gesellige Beisammensein. Gestärkt wanderte die bestens gelaunte Gruppe zurück zur Vierbrüderbuche und auf bequemen Wegen durch den Wald über Dingelberg hinunter zurück zur Haltestelle Kreisbach. Eine einfache Wanderung mit traumhaften Ausblicken auf Wilhelmsburg und ins Alpenvorland!

Naturfreunde-Wanderung Hainfelder Kirchenberg

Um 09:30 Uhr begaben sich am 6. März die Naturfreunde Traisen mit ihren PKWs vom Volksheim in Traisen nach Hainfeld (439 m), dem Ausgangspunkt dieser Rundwanderung auf den Hainfelder Kirchenberg. Voll motiviert marschierte die Wandergruppe zunächst auf der Forststraße das Kirchtal hinein zur Liasenböndlhütte und von dort auf bequemen Steigen, die in unzähligen Kehren durch den Wald führen, hinauf zur Hainfelderhütte (922 m). Vor der leider geschlossenen Hütte wurde eine kurze Rast eingelegt, ehe auf leider unbekannten Waldwegen der Abstieg zur Lindensteinhütte (690 m) in Angriff genommen wurde. In der warmen Stube genossen alle Teilnehmer das gesellige Beisammensein bei einer schmackhaften Jause. Gestärkt ging es weiter zur Liasenböndlhütte (640 m), wo auf Kaffee und Kuchen Einkehr gehalten wurde. Von dort erfolgte schlussendlich erst auf Waldwegen und das letzte Stück auf der Forststraße der Rückmarsch hinunter zum Ausgangspunkt. Eine schöne Rundwanderung auf den Hausberg von Hainfeld mit herrlichen Ausblicken auf die Umgebung!

Naturfreunde-Wanderung zur Plannerwarte

Um 10:00 Uhr begaben sich die Naturfreunde Traisen am 25. Februar mit ihren PKWs vom Volksheim in Traisen nach St. Aegyd am Neuwalde (588 m), dem Ausgangspunkt dieser Wanderung. Unter der ortskundigen Führung von Robert Zöchling marschierte die Wandergruppe vom Bahnhof Richtung Weißenbachtal, von wo auf einem Steig, der in zahlreichen Kehren durch den Wald angelegt ist, der Aufstieg zur Plannerwarte am Weirerkogel (794 m) in Angriff genommen wurde. Von der Warte bot sich aus luftiger Höhe ein traumhafter Blick auf St. Aegyd am Neuwalde und die Berggipfel rundherum. Nach einer kurzen Rast ging es auf dem Höhenwanderweg zum Lechnerbergerl und weiter zur Loipen-Hütte, wo Einkehr gehalten wurde. In der urigen Hütte wurden die Teilnehmer von Familie Grafeneder mit einer köstlichen Jause verwöhnt. Gestärkt mit Speis und Trank wanderte die 9-köpfige Gruppe gut gelaunt das Weißenbachtal hinaus zurück zum Bahnhof von St. Aegyd am Neuwalde, um die Heimfahrt anzutreten. Eine wirklich empfehlenswerte Wanderung auf leider eher unbekannten Pfaden!

Naturfreunde-Wanderung auf den Kaiserkogel

Bei idealem Wanderwetter unternahmen die Naturfreunde Traisen am 14. Februar eine Rundwanderung auf den Kaiserkogel, einen bekannten Aussichtsberg zwischen Pielachtal und Traisental. Von Rotheau (350 m) marschierte die Wandergruppe zunächst auf der Fahrstraße den Sonnenhang hinauf Richtung Herwatzöd und von dort auf bequemen Wegen zur Ehreneckerhöhe (570 m) mit seinem am Kamm gelegenen Marterl, wo eine Bank zu einer kurzen Trinkpause einlud. Nach der Kammwanderung mit freier Sicht nach allen Seiten hin ging es bergab zur Meiselhöhe (521 m) und auf der Forststraße teils durch den Wald beim Hagelbauer vorbei zur Kaiserkogelhütte (716 m), in deren gemütlicher Stube alle Teilnehmer ihr wohl verdientes Mittagessen einnahmen. Frisch gestärkt wanderte die 11-köpfige Gruppe zurück zum Hagelbauer, weiter auf der verkehrsarmen Straße durch eine Allee von Birnbäumen über Kopetzöd Richtung Panzenöd und auf einem Waldpfad hinunter nach Steubach. Nun hieß es nur noch auf dem Uferweg entlang des Baches zurück nach Rotheau zu marschieren. Eine wirklich lohnende Wanderroute auf den Kaiserkogel mit traumhaften Ausblicken über die Landeshauptstadt und auf die Voralpenberge der Umgebung!

Heute ist
Freitag, der 3. Februar 2023

Zuletzt ergänzte Beiträge
  • 29. Jan, 2023

    Ergebnisse zur Landtagswahl 2023

  • 24. Jan, 2023

    Wir trauern um Elfriede Fohringer

  • 24. Jan, 2023

    Wir trauern um Alice Frank

Filter

Mit Hilfe folgender Filter kann die Anzahl der Ergebnisse noch nach bestimmten Kriterien eingegrenzt werden.

Themen
Filter löschen